logo
Willkommen bei S-Payment  | Infothek  | Reisezahlungsmittel  | Allgemeinen Hinweise

Allgemeine Hinweise

SparkassenCard: 

Maestro-Logo:
Karteninhaber können ihre Maestro-Karte bei allen Händlern und an allen Geldautomaten, die mit dem Maestro Akzeptanzlogo gekennzeichnet sind, einsetzen. Wo Sie Ihre Karte für Bargeldabhebungen verwenden können, finden Sie hier:
www.mastercard.com/de/privatkunden/services_geldautomatensuche.html

Keine Einschränkungen beim Bargeldbezug innerhalb Europas. Zum Schutz vor Kartenbetrug bestehen in einigen außereuropäischen Ländern jedoch Einschränkungen für den Bezug von Bargeld. Nähere Informationen siehe
www.maestrocard.com/de/uebermaestro/wissenswertes/

V Pay-Logo:
Karteninhaber können ihre V Pay Karte bei allen europäischen Händlern und an allen europäischen Geldautomaten, die mit dem V Pay Akzeptanzlogo gekennzeichnet sind, einsetzen. Wo Sie Ihre Karte für Käufe und Bargeldabhebungen außerhalb Deutschlands verwenden können, finden Sie hier (europäische Stadt im Suchfeld eingeben → Filter auf V PAY setzen):
www.visa.com/atmlocator/index.jsp

Insbesondere in außereuropäischen Ländern kann es zu Einschränkungen beim Bargeldbezug kommen. Die generelle Empfehlung lautet daher: Nehmen Sie zu Ihrer eigenen Sicherheit neben Ihrer SparkassenCard auch noch eine Kreditkarte mit ins Ausland.


Informieren Sie sich vor Reiseantritt bei Ihrer Sparkasse!
Reisende, die mit ihrer Bankkundenkarte im Ausland bezahlen und Geld abheben wollen, sollten sich vor Reiseantritt bei ihrer Sparkasse über die Nutzungsmöglichkeit ihrer Karte informieren.

Bezüglich der Gebühren, welche bei der Nutzung Ihrer SparkassenCard bzw. Ihrer Kreditkarte anfallen, setzen Sie sich bitte mit Ihrer Sparkasse in Verbindung.

Bezahlung und Geldabheben mit der Karte möglichst in der Landeswährung!
Außerhalb des Euroraumes sollten Sie beim Geldabheben an Geldautomaten und beim Bezahlen mit der SparkassenCard oder der Kreditkarte möglichst immer die Landeswährung wählen. Beim Bezahlen oder Geldabheben in Euro handelt es sich um eine Direktumrechnung, die für Sie bis zu 10 % Verlust bedeuten kann. Lassen Sie sich auch nicht von den Darstellungen an den Geldautomaten irritieren. Teilweise wird die Auszahlung in Euro rot dargestellt, die Transaktionen zunächst abgebrochen oder vor den Gefahren gewarnt. Hilfreich ist auch, wenn Sie den aktuellen Wechselkurs kennen, so erkennen Sie direkt die Gebühren bei der Umrechnung in Euro.

Mehrere Reisezahlungsmittel kombinieren!
Am besten verlassen Sie sich im Urlaub nicht nur auf ein einziges Zahlungsmittel. Die Kombination verschiedener Reisezahlungsmittel bietet Ihnen die hohe Sicherheit, jederzeit bezahlen oder sich Bargeld beschaffen zu können. Insbesondere in außereuropäischen Ländern kann es zu Einschränkungen beim Bargeldbezug kommen. Die generelle Empfehlung lautet daher: Nehmen Sie zu Ihrer eigenen Sicherheit neben Ihrer SparkassenCard auch noch eine Kreditkarte mit ins Ausland.

Im Ausland wird die Kreditkarten-PIN immer wichtiger
Im Ausland kann es vorkommen, dass Sie beim Bezahlen mit Ihrer Kreditkarte gebeten werden Ihre Geheimzahl (PIN) einzugeben. Mit der SparkassenCard im Ausland ist i. d. R. immer die Eingabe Ihrer Geheimzahl erforderlich. Geldautomaten verlangen mit der Kreditkarte und SparkassenCard sowohl im Inland als auch im Ausland grundsätzlich die Eingabe Ihrer Geheimzahl.

Merken Sie sich die Geheimzahl Ihrer Kreditkarte und SparkassenCard, damit Sie diese überall einsetzen können.
Gehen Sie mit Ihrer PIN sorgfältig um. Schreiben Sie die PIN nicht auf die Karte, auch nicht verschlüsselt. Achten Sie darauf, dass Sie bei der PIN-Eingabe nicht beobachtet werden.

Sie haben keine Geheimzahl?
Wenn Sie keine Geheimzahl zu Ihrer Kreditkarte bzw. SparkassenCard besitzen, kontaktieren Sie einfach Ihre Sparkasse. Die Bestellung der Geheimzahl bzw. einer neuen Kreditkarte oder SparkassenCard kann etwas dauern. Bitte suchen Sie deshalb Ihre Sparkasse frühzeitig vor einem geplanten Reiseantritt auf.

S-Payment GmbH