logo
Willkommen bei S-Payment  | Infothek  | Reisezahlungsmittel
flagge-venezuela

Venezuela

 

 

 

 

  Bitte beachten Sie unbedingt unsere allgemeinen Hinweise!

 

Landeswährung: Bolívar Fuerte (Bs.)
1 Bolívar = 100 Céntimos

Umgangssprachlich wird der Bolívar in Venezuela auch als Bolívar Fuerte bezeichnet.

Umtausch: ist in der Regel in Banken und Wechselstuben bzw. einigen internationalen Hotels möglich. Der Umtausch erfolgt zum staatlich festgelegten festen Kurs zum US-Dollar. Der Tausch von ausländischer Währung auf einem Parallelmarkt ist gesetzlich verboten. Wegen der relativ schlechten Umtauschmöglichkeiten empfiehlt sich die Mitnahme von US-$ in bar.

Berichten zufolgen soll es in letzter Zeit häufiger vorkommen, dass auf dem Flughafen Maiquetia ankommenden Reisenden Geldwechsel zu Schwarzmarktpreisen angeboten wird. Bei der offerierten Landeswährung soll es sich zumindest teilweise um Falschgeld handeln. Geld sollte also nur bei offiziellen Wechselstellen getauscht werden.

Neben dem reglementierten Erwerb von Devisen über den offiziellen Markt im Rahmen eines Bewilligungsverfahrens gibt es einen Parallelmarkt (SITME1). Diejenigen, die im offiziellen Markt keine Berücksichtigung finden, können sich dort über den begrenzten Erwerb von staatlichen Dollaranleihen und deren Verkauf im Ausland Devisen beschaffen.

Rücktausch: Bei Tausch/Rücktausch größerer Summen wird häufig der Originalbeleg für den Kauf/ursprünglichen Tausch verlangt. Wegen der staatlichen Devisenbewirtschaftung in Venezuela kann venezolanische Währung jedoch nicht frei in ausländische Währung um- bzw. zurückgetauscht werden.

Bestehende Ein- und Ausfuhrbeschränkungen
Ein- und Ausreise: Zollinformationen erhalten Sie bei der Botschaft Ihres Ziellandes oder beim Auswärtigen Amt!

Empfehlung/Hinweise
MasterCard/VISA: Ja - werden von größeren Hotels, Geschäften und internationalen Autovermietern akzeptiert. Das Abheben von Geld mit Kreditkarten kann nicht garantiert werden.

ACHTUNG: Grundsätzlich sollte man bei der Benutzung von Kreditkarten vorsichtig sein, da es immer wieder zu betrügerischen Abbuchungen kommt.

SparkassenCard: Insbesondere in außereuropäischen Ländern kann es zu Einschränkungen beim Bargeldbezug kommen. Die generelle Empfehlung lautet daher: Nehmen Sie zu Ihrer eigenen Sicherheit neben Ihrer SparkassenCard auch noch eine Kreditkarte mit ins Ausland.
Geldautomat: Nein - Grundsätzlich sind Geldautomaten vorhanden, an denen mit Kreditkarten und der SparkassenCard (Maestro-Logo) mit PIN Geld abgehoben werden kann.

Das Abheben von Geld mit Kreditkarten und der SparkassenCard in Venezuela kann jedoch nicht garantiert werden (vielfach ist neben dem PIN die Eingabe der venezolanischen Personalausweis-Nr. erforderlich).

Genaue Informationen über die Standorte der Geldautomaten:
Maestro-Geldautomatensuche
VISA-Geldautomatensuche
MasterCard-Geldautomatensuche

Reiseschecks: Die Bedeutung von Reiseschecks nimmt zunehmend ab, daher ist die Einlösemöglichkeit nicht mehr sichergestellt. Wir empfehlen auf andere Zahlungsmittel zu wechseln.

 

Bitte berücksichtigen Sie den Stand der Informationen!

Stand: 24.07.2017

Hinweis: Alle Informationen werden nach bestem Wissen, aber ohne Gewähr, veröffentlicht. Es wird keine Haftung für Schäden übernommen, die auf der Nutzung dieser Informationen beruhen, es sei denn, eine falsche Information wurde vorsätzlich zur Verfügung gestellt.

S-Payment GmbH