flagge-tunesien
Reisezahlungsinformationen der S-Payment

Tunesien

Landeswährung:

Tunesischer Dinar (tD)
1 Tunesischer Dinar = 1000 Millimes

Die tunesischen Zollbehörden achten sehr streng auf die Einhaltung der Devisenbestimmungen. Für genauere Auskünfte sollten vor der Einreise entweder die konsularischen Vertretungen Tunesiens im Heimatland oder die Botschaft des Heimatlands in Tunis kontaktiert werden. Für größere Geldbeträge empfiehlt es sich, vor der Einreise nach Tunesien eventuell die Möglichkeit der Einrichtung eines "Ausländerkontos" zu erwägen, um die Geldmittel nicht bar mitführen zu müssen.

ACHTUNG: Seit einiger Zeit kommt es in Tunesien wie auch in vielen anderen Ländern zu Kartenkriminalität in Form von betrügerischen Abbuchungen höherer Summen durch heimlich kopierte Karten. Auch kam es zu missbräuchlicher Benutzung von Kreditkarten der Hotelgäste. Des Weiteren gibt es zunehmend Probleme mit sich im Umlauf befindlichem Falschgeld.

Umstauschempfehlung: im Reiseland
Umtausch: Es wird empfohlen, bereits bei Ankunft auf dem Flughafen in Djerba Bargeld zu wechseln. Geld kann bei jeder größeren Bank während der üblichen Geschäftsstunden umgetauscht werden. Weitere Umtauschmöglichkeiten bestehen in größeren Hotels. Geldumtausch auf der Strasse ist verboten.

Rücktausch: Zuvor umgetauschte Dinar bis zur Höhe von 3.000 Dinar können beim Verlassen des Landes zwar wieder in Ausländische Währung zurückgetauscht werden, doch nur dann, wenn dafür auch Umtauschquittungen vorgelegt werden können.

Bestehende Ein- und Ausfuhrbeschränkungen

Ein- und Ausreise
Zollinformationen erhalten Sie bei der Botschaft Ihres Ziellandes oder beim Auswärtigen Amt!

Empfehlung/Hinweise

MasterCard/VISA:
Ja - In größeren Städten und Touristenzentren kann zunehmend mit Kreditkarte gezahlt werden.

SparkassenCard:
Insbesondere in außereuropäischen Ländern kann es zu Einschränkungen beim Bargeldbezug kommen. Die generelle Empfehlung lautet daher: Nehmen Sie zu Ihrer eigenen Sicherheit neben Ihrer SparkassenCard auch noch eine Kreditkarte mit ins Ausland.

Geldautomat:
Ja - Geldabbuchungen am Automaten sind mit gängigen internationalen Kreditkarten und auch mit der SparkassenCard (Maestro) möglich.

Bitte beachten: Erfahrungsgemäß sind in Tunesien Abhebungen von 300 bis 600 Dinar pro Tag problemlos möglich. Ab und zu kann es beim Geldabheben mit einer Kreditkarte/SparkassenCard in einer Bank mit einem mobilen Terminal Probleme geben. In einem solchen Fall sollte man weitere Versuche vermeiden und stattdessen einen "normalen" Geldautomaten aufsuchen. Zeitweise gibt es an einigen Bankautomaten Probleme, Geld mit der Maestro-Karte abzuheben. Teilweise wird gar kein Geld oder nur geringe Beträge ausgegeben. Es wird empfohlen, gegebenenfalls die Geldautomaten einer anderen Bank auszuprobieren.
Genaue Informationen über die Standorte der Geldautomaten:


Reiseschecks:
Die Bedeutung von Reiseschecks nimmt zunehmend ab, daher ist die Einlösemöglichkeit nicht mehr sichergestellt. Wir empfehlen auf andere Zahlungsmittel zu wechseln.

Bitte beachten Sie unbedingt unsere allgemeinen Hinweise!

Bitte berücksichtigen Sie den Stand der Informationen!
Stand: 24.07.2017

Hinweis: Alle Informationen werden nach bestem Wissen, aber ohne Gewähr, veröffentlicht. Es wird keine Haftung für Schäden übernommen, die auf der Nutzung dieser Informationen beruhen, es sei denn, eine falsche Information wurde vorsätzlich zur Verfügung gestellt.